Wenn du eine Probezeit von 3 Monaten hast und in dieser Zeit 4 Wochen krank bist, kann deine Probezeit um diese 4 Wochen verlängert werden. Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt erlaubt, die Probezeit im Sonderfall zu verlängern. Wie verhält es sich mit dem Resturlaub, mit dem Kündigungsschutz, mit der Fortzahlung im Krankheitsfall? Probezeit bei Übernahme Ein Experte erklärt, ob Azubis eine erneute Probe- zeit erhalten können, wenn sie der Ausbildungsbetrieb anschließend übernimmt. Azubis haben nur maximal vier statt sechs Monate Probezeit. In der Praxis trifft man am häufigsten auf eine Regelung von vier Monaten. Ausnahme: Schwangere, Azubis mit schwerer Behinderung sowie Jugend- und Auszubildendenvertreter haben Kündigungsfristen, falls sie in der Probezeit entlassen werden sollten. Das keine Probezeit mit der verkürzten gesetzlichen Kündigungsfrist vereinbart wurde ist völlig richtig. Übrigens gilt die Regelung auch für den Azubi: Er kann in dieser Phase kündigen, ohne sich an Fristen halten zu müssen. Deine Probezeit kann verlängert werden, wenn du mindestens 1/3 dieser Zeit nicht im Ausbildungsbetrieb warst, beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen. Bei der Probezeit eines Azubis müssen Sie ein vorheriges Praktikum nicht mitrechnen Lesezeit: 2 Minuten Hat das Auswirkungen auf die Probezeit? Die Azubi-Übernahme setzt nicht wenige rechtliche Fragen auf die Agenda. Probezeit nach der betrieblichen Ausbildung In vielen Arbeitsverträgen ist eine Probezeit vereinbart. Da bei einer Kündigung in der Probezeit keine Gründe genannt werden müssen, ist sie sehr einfach zu verfassen. Denn der gesetzliche Kündigungsschutz besteht, sobald jemand länger als sechs Monate bei einem Arbeitgeber beschäftigt ist", so Meyer. Das ist dann bei Azubis in der Regel der Fall. dpa Die Probezeit entfällt bei Beschäftigten, die im unmittelbaren Anschluss an ein erfolgreich abgeschlossenes Ausbildungsverhältnis nach dafür einschlägigen Bestimmungen in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden. Das ist bei direkt übernommenen Azubis rechtlich gar nicht anders möglich. Mit der Klausel will der AG erreichen, das beiderseits die sich verlängernden gesetzlichen Fristen gelten. Eine erneute Probzeit ist bei übernommenen Azubis nicht zulässig. In vielen Unternehmen ist es inzwischen üblich, dass ein neuer Azubi vor Beginn der Ausbildung ein Praktikum durchläuft. Sie sollte an den Vertragspartner im Ausbildungsvertrag adressiert werden. Ausbildung Probezeit: Wie lange dauert sie? Was für Auslernende gilt, die nach bestandener Prüfung vom Arbeitgeber fest übernommen werden, erläutert Tjark Menssen, Jurist bei der DGB Rechtsschutz GmbH. AW: Übernahme nach der Ausbildung ohne Arbeitsvertrag Ich darf meinen beiden Vorschreibern ausnahmsweise mal widersprechen. Zu den wichtigsten aller Fragen gehört jedoch in den meisten Unternehmen der Aspekt, ob eine erneute Probezeit möglich ist. Nach einer Entscheidung des Arbeitsgerichts Duisburg (Urteil vom 19. Anders als bei einem normalen Arbeitsvertrag, bei dem die Probezeit in den meisten Fällen bei sechs Monaten liegt, sieht § 20 des Berufsbildungsgesetzes eine Probezeit zwischen einem und vier Monaten vor. 2Bei der beauftragten Ärztin/dem beauftragten Arzt kann es sich um eine Be- Rechtsfragen bei Azubi-Übernahme. § 3 Probezeit § 4 Ärztliche Untersuchungen § 5 Schweigepflicht, Nebentätigkeiten, Schadenshaftung ... 1Der Ausbildende ist bei begründeter Veranlassung berechtigt, ... TVAöD-BBiG 10 sind, die nach dem Ausbildungsvertrag übernommenen Verpflichtungen zu erfül-len. Falls der Azubi noch minderjährig ist, müssen auch die Personen unterschreiben, die die elterliche Sorge haben, in der Regel die Eltern.